Die neue Referenz…

…im Bereich Primärversorgungszentrum: Das von DDA Medical gestaltete, neue PVE Doctorum zeigt beispielhaft, wie künftige kassenärztliche Behandlung organisiert sein kann.
Bis ins Detail sind die Behandlungsfunktionen optimiert und klar strukturiert. Dabei spricht Corporate Design und Innenarchitektur eine klare, freundliche, dem Patienten zugewandte Sprache. Auf kompaktem Raum wurde der gesamte, notwendige Funktionsumfang der Primärversorungseinheit realisiert.
Beim Primärversorgungszentrum Doctorum hat DDA Medical das Funktionskonzept, das Design, das Coprorate Design und die Innenarchitektur entwickelt sowie die gesamte Realisierung des Projektes begleitet.
Primärversorgungseinheit, moderne Arztpraxis, Wartebereich, Allgemeinmedizin, Interior Design, Doctorum, Doktor

Klare, aber eigenständige Struktur für mehr Übersicht: Erschließungsgang mit integriertem Zwischenwarten im PVE Doctorum, Foto:DDA Medical

 

Optimierte Behandlungsfunktionen im Primärversorgungszentrum

Das PVE Doctorum zeichnet sich durch eine durchdachte Optimierung aller Behandlungsfunktionen und eine klare räumliche Struktur aus. Alle Behandlungsbereiche wurden so gestaltet, dass sie einen umfassenden Funktionsumfang auf kompaktem Raum bieten. Die übersichtliche Gliederung und die klare Struktur ermöglicht eine effiziente Organisation und Funktion über das ganze Behandlungsspektrum des Primärversorgungszentrums.

 

Primärversorgungseinheit, Primärversorgungszentrum, moderne Arztpraxis, Wartebereich, Allgemeinmedizin, Interior Design, Doctorum, Doktor, DDA Medical,

Vor den Behandlungsräumen des PVE Doktorum, Foto:DDA Medical

 

Corporate Design und Innenarchitektur mit patientenfreundlicher Sprache

Das durch uns entwickelte Corporate Design und die Innenarchitektur von Doctorum sprechen eine klare, freundliche und dem Patienten zugewandte Sprache. Jeder Aspekt der Gestaltung wurde darauf ausgerichtet, eine patientengerechte, positive Umgebung zu schaffen. Die großzügige Anmutung der eigentlich kompakten Gesamtanlage trägt zu diesem Gesamteindruck bei.

Die nahtlose Integration des Entwurfs von Corporate Design und Architektur im verleiht der Einrichtung dabei einen homogenen Gesamteindruck. Durch einen integrierten Entwurf wurden alle Aspekte –  von der Optimierung der medizinischen Funktionen bis hin zur Farbgestaltung – von Anfang an ganzheitlich berücksichtigt. Dieser Ansatz schafft nicht nur eine räumliche Harmonie, sondern trägt auch zur effizienten Nutzung des Raumes und der eingesetzten Ressourcen bei:

So ist auch die umfangreiche Möblierung nahtlos in die Innenarchitektur integriert und fällt kaum auf, da sie Teil der gesamten architektonischen Sprache ist. Ebenso wurde die spezielle und ungewöhnliche Lichtkonzeption und das Leitsystem integriert. Visuelle Klarheit und Ruhe sind damit sichergestellt, der professionelle, medizinische Eindruck wird unterstrichen.

Diese integrierte Herangehensweise stellt sicher, dass das Primärversorgungszentrum nicht nur funktional effizient ist, sondern auch einladend und patientenorientiert wirkt. Der homogene Gesamteindruck von Doctorum unterstreicht die Relevanz eines durchdachten Designs, das über die bloße Funktionalität hinausgeht und eine angenehme, kohärente Umgebung für Patienten und medizinisches Personal schafft.

 

Primärversorgungseinheit, moderne Arztpraxis, Wartebereich, Allgemeinmedizin, Interior Design, Doctorum, Doktor

Einer der Wartebereiche des Primärversorungszentrum Doctorum, Foto:DDA Medical

 

Umfassende Begleitung von Konzeption bis Realisierung

DDA Medical übernahm nicht nur die Konzeption und den Entwurf der gesamten Anlage, sondern begleitete auch die gesamte Realisierung des Projektes. Dies schloss die Berücksichtigung des gesamten Behandlungsspektrums eines Primärversorgungszentrums, die Organisation aller notwendigen Genehmigungen und die Einhaltung eines effektiven Budgets mit angemessener gestalterischer Anmutung ein.

 

Primärversorgungseinheit, moderne Arztpraxis, Wartebereich, Allgemeinmedizin, Interior Design, Doctorum, Doktor

Im Eingangsbereich des Primärverorgungszentrum Doktorum, Foto:DDA Medical

 

Primärversorgungseinheit, Primärversorgungszentrum, moderne Arztpraxis, Wartebereich, Allgemeinmedizin, Interior Design, Doctorum, Doktor

Empfangsbereich, Foto:DDA Medical

 

Primärversorgungseinheit, Primärversorgungszentrum, moderne Arztpraxis, Wartebereich, Allgemeinmedizin, Interior Design, Doctorum, Doktor

Corporate Design und Leitsystem sind nahtlos in das Gesamtkonzept integriert, Foto:DDA Medical

 

Ein effizientes und patientenfreundliches Modell für die Zukunft

Das Primärversorgungszentrum Doctorum von DDA Medical ist Beispiel, welches einen neuen Standard in der kassenärztlichen Behandlung setzt. Die durchdachte Gestaltung, die effiziente Organisation und die patientenfreundliche Umgebung machen es zu einem Modell, das zeigt, wie Primärversorgungszentren in Zukunft organisiert sein können. Es verdeutlicht, dass mit einem sorgfältigen Konzept und einer effektiven Umsetzung ein optimales Verhältnis von Budget und gestalterischer Qualität erreicht werden kann.

 

-> Weitere Projekte im Bereich Praxis- und Klinikplanung